Mannheim | Bühnenprogramm

Die Welt Digital - selbstgemacht: Karten für Navis und humanitäre Hilfe selbst erstellen


Referent: Prof. Dr. Alexander Zipf

Mit Handy und GPS oder im Web können wir heute auch als Schüler Geodaten für Kartenanwendungen sehr leicht selbst erstellen. Diese freien Geodaten können dann für eigene Karten oder in unterschiedlichsten Anwendungen von Routenplanung, Katastrophenhilfe oder Stadtplanung genutzt werden. Freie Mitmach-Projekte wie OpenStreetMap oder Apps wie MapSwipe und relevante Grundlagen werden hierzu an Beispielen vorgestellt. HeiGIT - das Heidelberg Institute for Geoinformation Technology entwickelt hierzu eigene Lösungen zum wohle der Gesellschaft und Umwelt. Schwerpunkte sind humanitäre Hilfe und die Analyse und Verbesserung der von Freiwilligen erzeugten Geodaten in OpenStreetMap.

Das Ziel der HeiGIT gGmbH, dem Heidelberg Institute for Geoinformation Technology an der Universität Heidelberg ist es den Wissens- und Technologietransfer aus der Geoinformatik-Grundlagenforschung in die Praxis auf Basis innovativer Geoinformationstechnologien zu verbessern. Es wird von Prof. Alexander Zipf wissenschaftlich geleitet.

Wir arbeiten eng mit den Mitarbeitern der Abteilung Geoinformatik am Geographischen Institut zusammen. So realisieren wir innovative Lösungen auf dem aktuellsten Stand der Forschung und Technik. Profitieren auch Sie von den Synergien zwischen Forschung und Entwicklung, die zukunftsweisende Resultate auf internationalem Niveau erzielen.

TOP