Mannheim | Wettbewerbe

Wettbewerb: Kettenreaktion

Energie kann in verschiedenen Formen vorkommen; beispielsweise als potentielle, kinetische, chemische oder thermische Energie. Zudem bezeichnet sie die Fähigkeit, Arbeit zu verrichten. Unter Zufuhr von Energie kann z.B. ein Körper beschleunigt oder entgegen einer auf ihn wirkenden Kraft bewegt werden. Auch kann ein Körper erwärmt oder ein Gas komprimiert werden. Ebenso kann unter Zufuhr von Energie ein elektrischer Strom fließen oder ein Magnetfeld erzeugt werden. In einem geschlossenen System bleibt die Gesamtenergie erhalten, jedoch kann Energie von einem System zu einem anderen System übertragen und dabei von einer Form in eine andere umgewandelt werden.

Aufgabe:
Konstruiert und baut eine Kettenreaktion aus fantasievollen Kombinationen möglichst vieler sich nacheinander auslösender physikalischer/chemischer Effekte. Die Kettenreaktion sollte dabei möglichst viele Energieformen und Energieumwandlungen verwenden.

▶ Die gesamte Anordnung muss auf einer Grundfläche von 1 m x 1 m (von den Teilnehmern mitzubringen) untergebracht werden.
▶ Die folgenden Energieformen müssen mindestens je einmal verwendet werden: potentielle Energie, kinetische Energie, thermische Energie, chemische Energie, elektrische Energie und magnetische Energie. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
▶ Offenes Feuer und pyrotechnische Elemente sind nicht zugelassen.
▶ Die Verwendung von Gefahrstoffen gemäß der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV, §3 ff.) ist nicht erlaubt.
▶ Eine Liste des Ablaufs der Kettenreaktion mit allen Effekten soll den Juroren bei der Vorbesichtigung vorliegen.
▶ Es muss beachtet werden, dass der Boden des Zeltes, in dem die Kettenreaktion bei Explore Science vorgeführt wird, nicht schwingungsfrei ist. Es sollte daher auf allzu „wackelige" Reaktionen verzichtet werden, die ansonsten ungewollt ausgelöst werden könnten.
▶ Die Gesamtzeit der Kettenreaktion ist auf 5 Minuten begrenzt. Zu langsam laufende oder unsichere Effekte dürfen von Hand (mit Punktabzug) überbrückt werden, die Teilnehmer entscheiden selbst, ob das nötig ist.

Bewertungskriterien:


▶ Anzahl der unterschiedlichen Reaktionen (50%)

Nur einzelne, definierte physikalische/chemische Effekte werden gezählt, das Umfallen von Dominosteinen zählt z.B. lediglich als ein Effekt.

Um die Bewertung der sehr unterschiedlichen Kettenreaktionen gerecht durchführen zu können, wird das folgende Bewertungsschema angewendet:

Jede selbsttätig ausgelöste Reaktion wird mit einem Pluspunkt bewertet.

Falls die Kettenreaktion aussetzt, darf sie erneut angestoßen werden. Allerdings wird eine nicht automatisch ausgelöste bzw. per Hand überbrückten Reaktion mit einem Minuspunkt bewertet.

Wenn also von insgesamt 10 Effekten 3 nicht funktionieren, ergibt dies insgesamt 4 Punkte: 7 funktionierende Effekte = 7 Pluspunkte, 3 nicht funktionierende Effekte = 3 Minuspunkte; also insgesamt 7 minus 3 = 4 Punkte.

▶ Technische / physikalische Raffinesse des Aufbaus (50%)

Preise:
1. Preis: 500 EUR | 2. Preis: 300 EUR | 3. Preis: 200 EUR | 4. - 10. Preis: 100 EUR
Sonderpreise für besonders originelle und kreative Beiträge sind möglich.

Anmeldeschluss: 31. August 2021



Kontakt: wettbewerb@explore-science.info

Downloads: Wettbewerbsbedingungen ¦ Aufgabenbeschreibung zum Download

TOP