Mannheim

Jetzt für Eintrittskarten registrieren




Klaus Tschira Stiftung

Die naturwissenschaftliche Erlebnistage - Explore Science - sind mit strengem Hygienekonzept geplant. Ab sofort können sich Kindergärten und Schulklassen für Eintrittskarten und Workshop-Angebote registrieren. Anmeldeschluss ist der 30. April 2021
Bei Explore Science beginnt vom 15. März an die Registrierungs- und Anmeldephase für Schulklassen und Kindergärten. Dieses Jahr dreht sich bei den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung alles um das Thema Chemie. Hierfür hat die Stiftung ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt, mit dessen Hilfe sie nun hofft, dass es trotz Pandemie möglich sein wird, Explore Science zu veranstalten – wenn auch nicht wie üblich für ein allgemeines Publikum und Familien, so doch für vorab registrierte Kindergartengruppen und Schulklassen.

„Wir versuchen, nach der Absage von Explore Science im vergangenen Jahr, unsere naturwissenschaftlichen Erlebnistage in reduzierter und für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolut sicherer Form umzusetzen", sagt Beate Spiegel, Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung. Ein wichtiger Baustein des Konzeptes ist die Einlassregulierung über personalisierte Eintrittskarten sowie eine Obergrenze für Besucher*innen. Daher steht Explore Science 2021 ausschließlich Kindergartengruppen und Schulklassen offen. Diese müssen sich vom 15. März bis 30. April 2021 für kostenlose Eintrittskarten in den Luisenpark Mannheim unter www.explore-science.info/mannheim/anmeldung.php online registrieren. Neben den Eintrittskarten können sich die Gruppen zusätzlich für das vielseitige Workshop-Angebot anmelden.

Zehn Workshops stehen zur Auswahl. Sie werden täglich während der Veranstaltung angeboten und richten sich an Kindergärten, Grund- und weiterführende Schulen.

Die Eintrittskarten berechtigen am jeweiligen Buchungstag zum kostenfreien Zutritt in den Luisenpark und zum kostenfreien Besuch aller Explore Science-Angebote, wie beispielsweise Bühnenprogramm, Mitmachstationen und Ausstellung. Unter dem Motto „Erforschen, Entdecken und Ausprobieren" lädt Explore Science zum Mitmachen ein. Die Angebote sind geeignet für Kindergartenkinder und Schüler*innen aller Schulformen bis einschließlich 13. Klasse.

Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage Explore Science finden vom 15. bis 18. Juni im Luisenpark Mannheim statt. Dieses Jahr wirken 33 Partner aus Wissenschaft, Forschung und Bildung mit, sofern der weitere Verlauf der Pandemie nicht zu einer Verschärfung der behördlichen Anordnungen führt. An 28 Mitmachstationen kann entdeckt, geforscht und experimentiert werden.

Neu: Für alle, die schon vorher ihrer Experimentierfreude freien Lauf lassen möchten, gibt es zwölf Experimente der Explore Science-Partner für zu Hause zum Nachmachen und Ausprobieren. Das Explore Science-Experimentierheft gibt es kostenfrei zum Download unter https://www.explore-science.info/mannheim/downloads/experimentierheft/ES_Experimentierheft_final.pdf . Kindergärten und Schulen können die Hefte auch gerne kostenfrei unter kontakt@explore-science.info in gedruckter Form anfragen – solange der Vorrat reicht.

Explore Science 2021
Thema: Chemie
Zielgruppe: Kindergärten und Schulklassen aller Klassenstufen
Termin: Dienstag, 15. Juni, bis Freitag, 18. Juni 2021
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 14 Uhr

Hinweis: Alle Angebote und der Zutritt in den Luisenpark sind ausschließlich für Kindergartengruppen und Schulklassen nach Registrierung und mit personalisierter Eintrittskarte kostenfrei. Bitte beachten Sie hierzu die Allgemeinen Teilnahmebedingungen.

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Sie wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940–2015) mit privaten Mitteln ins Leben gerufen. Ihre drei Förderschwerpunkte sind: Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de

 

 

Bitte beachten Sie die diesjährigen Teilnahmebedingungen.
TOP