Mannheim | Mitmachangebote

Der Jahrmarkt der analogen und digitalen Spielwelten


Durchschnittliche Experimentierdauer: 25 Minuten

Egal, ob alt oder jung – gespielt wird immer gerne. Spielwelten machen nicht nur Spaß, sondern vermitteln auch zugleich motorische und kognitive Fertig- und Fähigkeiten. Und dies gilt sowohl für die analoge als auch für die digitale Welt.
Ja, ihr habt richtig gelesen, durch Spielen kann man lernen, denn Spiele knüpfen an die natürliche Neugier des Menschen an und wir zeigen euch, wie das geht.

Hören und Staunen – Wer taucht nicht gerne in die Welt von Büchern und Geschichten ein. Wie können wir Bilder zum Sprechen bringen? Hör- bzw. Vorlesestifte hauchen Modellen und Illustrationen Leben ein. Entdeckt bei uns die heimischen Singvögel und lernt unterschiedliche Rufe und Gesänge von Vögeln kennen.

Ein Kino für die Hände? Jeder kennt handgemalte kleine Daumenkinos, die eine Abfolge von Bildern auf einzelnen Blättern zeigen. Ähnlich verhält es sich bei der Filmtechnik Stop-Motion. Mittels weniger Requisiten kann man durch die Aneinanderreihung von digitalen Bildern eine Illusion von Bewegung erzeugen, wie man sie bereits von Trickfilmen mit Knetfiguren kennt. Gestaltet euren eigenen kleinen Stop-Motion Film und lasst die Figuren lebendig werden.

Wir versetzen euch auf unserem Jahrmarkt auch in Bewegung. Beim Eierlauf könnt ihr nicht nur eure motorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, sondern im Anschluss auch noch euren Lauf auf dem Bildschirm bestaunen.
Mit einem Ultraschallsensor können wir das! Wie eine Fledermaus sendet der Sensor Ultraschallwellen aus, die von eurem Körper reflektiert werden. Auf diese Art überprüft der Sensor, wo ihr euch gerade befindet. Der Computer zeigt eure Laufbewegung in tollen Grafiken, die ihr sofort sehen könnt. Diese Aufzeichnung seht ihr als Beispiel auf den Bildern, wie im Physikunterricht die Bewegung einer Feder aufgezeichnet wird.

Findet heraus, welche Spielwelt euch besser gefällt – und stimmt ab.
Für das Quiz mit dem Quizmaster oder macht euch eine Quizrunde bei einer spielbasierten Lernplattform auf dem Laptop mehr Spaß? Baut ihr lieber mit Legosteinen oder bevorzugt ihr eher eine digitale Computerwelt, die aus Blöcken besteht.
Auf unserem Jahrmarkt zeigen wir euch, wie man spielerisch lernen kann. Unsere Digitalen Helden des LGL machen euch außerdem fit, sodass ihr euch in der digitalen Spielwelt zurechtfinden könnt. Denn in dieser Spielwelt werden nicht nur eure Körper in Bewegung versetzt, sondern auch eure Daten. Das heißt, hier herrschen andere Spielregeln. Wir erklären euch diese Regeln und helfen euch dabei, medienkompetent durch diese digitale Welt zu toben.

Lessing Gymnasium Lampertheim
Das Lessing Gymnasium Lampertheim setzt als Europa- und MINT-Schule besonders auf den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht und den daraus resultierenden Lernerfolg und die Weiterbildung unserer Schüler und Schülerinnen.

TOP