Mannheim | Mitmachangebote

Das Unsichtbare sichtbar machen

Unsere Sinnesorgane sind fantastische Werkzeuge, um die Welt um uns herum wahrzunehmen. Aber bemerken wir wirklich alles oder benötigen wir manchmal auch Hilfsmittel, um das Unsichtbare sichtbar zu machen? Am Stand des X-perimente-Projekts versuchen wir gemeinsam so manches Geheimnis zu lüften.

Wie erkennt man einen echten Geldschein? Gibt es leuchtende Tiere? Kann man Wärme und Kälte sichtbar machen? Und gibt es Methoden in einen Körper hineinzuschauen, ohne ihn zu verletzen? Durch spannende Experimente zu den Themenbereichen UV- und Infrarotstrahlung sowie Ultraschall erkunden wir die Welt des vermeintlich Unsichtbaren.
UV-Strahlung
Hattest du schon mal einen Sonnenbrand? Ganz schön unangenehm, oder? Schuld daran ist zu viel UV-Strahlung. Aber wie kann man sich davor schützen? Und was bewirkt UV-Strahlung bei anderen Materialien? Kann sie sogar nützlich sein? Und welche verborgenen Geheimnisse macht sie sichtbar? Mit Hilfe von UV-Lampen gehen wir diesen Rätseln auf die Spur.
Infrarotstrahlung
Hast du dir schon einmal beim Essen oder Trinken die Zunge verbrannt? Das hat bestimmt wehgetan! Wie praktisch wäre es da, vorher zu sehen, welche Temperatur unser Essen hat. Mithilfe von Infrarotkameras kannst du bei uns Wärme sichtbar machen. Experimentiere, welche Materialien gut isolieren und welche nicht. Entdecke, wie dein Körper auf Wärme oder Kälte reagiert und erforsche die verschiedenen Temperaturen in deiner Umgebung.
Ultraschall
Hast du vielleicht ein Lieblingslied? Sicher sind manche Töne darin hoch und andere wieder tief, aber alle kannst du mit deinen Ohren wahrnehmen. Doch es gibt auch Töne, die so hoch sind, dass wir Menschen sie nicht mehr hören können. Man nennt sie Ultraschall. Ultraschall hat viele praktische Eigenschaften. Fledermäuse orientieren sich damit beim Fliegen und wir Menschen nutzen ihn, um Organe oder Babys im Mutterleib sichtbar zu machen. Wie das genau funktioniert kannst du bei uns selbst herausfinden.

Durchschnittliche Experimentierdauer ca. 15 Minuten.

Reiss-Engelhorn-Museen
Unter dem Motto "Das Unsichtbare sichtbar machen" haben sich für das Röntgen-Jubiläumsjahr 2020 das Deutsche Röntgen-Museum und die Reiss-Engelhorn-Museen die Aufgabe gestellt, mit einem Experimentiermobil Kinder und Jugendlichen die Chance zu geben, nach Herzenslust zu forschen und zu experimentieren.

TOP