Mannheim | Mitmachangebote

Farben der Chemie

In dieser Mitmachstation dreht sich alles um die Farben der Chemie!

Das Geheimnis des schwarzen Filzstifts
Schwarz ist laut der Farbenlehre keine eigene Farbe.
Aus was besteht denn dann aber die Farbe Schwarz in Filzstiften und Eddings?

Bei diesem Experiment werdet ihr dies erfahren und ein Trennverfahren der Chemie kennenlernen. Man malt mit einem schwarzen Filzstift einen großen Fleck in die Mitte eines Filterpapieres. Dann bohrt man mit einer Schere ein Loch in die Mitte und steckt ein Stück zusammengerolltes Filterpapier wie bei einem Docht hindurch. Diesen Docht stellt man in eine kleine Schale mit Wasser. Der Docht saugt das Wasser auf und leitet es weiter in die bemalte Filterpapierscheibe, in der sich das Wasser kreisförmig ausbreitet. Das Wasser trifft auf die Filzstiftfarbe und befördert die Farbe durch das Filterpapier. In diesem Prozess kommt es zu einer Aufspaltung der schwarzen Farbe in ihre unterschiedlichen Farbanteile und es entstehen unterschiedliche Farbringe und Muster.

Entfärben des Getränks Cola
Im Durchschnitt trinkt jeder Deutsche im Jahr 35 Liter Cola oder Cola-Mischgetränke.
Heute wollen wir mit diesem Erfrischungsgetränk experimentieren und den Farbstoff Zuckerkulör (E150d, E150c) daraus entfernen. Hier erfährst du etwas zum Thema Trennverfahren der Chemie mit Hilfe von Adsorption.

Dies funktioniert einfach mit dem folgenden Experiment. Um den Farbstoff aus der Cola zu entfernen, benötigt man lediglich einen Trichter, ein Gefäß zum Auffangen, ein Filterpapier und Aktivkohle. Im Gegensatz zu den großen Kohlestücken beim Grillen, ist die Aktivkohle ganz fein gepulvert. Dadurch entsteht eine riesengroße Oberfläche, auf der die Farbteilchen der Cola „kleben" bleiben. Wir füllen von oben die Cola in den Faltenfilter, der mit Aktivkohle gefüllt ist. Unten tropft die entfärbte Cola heraus und wird im Erlenmeyerkolben aufgefangen. Je öfter das Experiment durchgeführt wird, desto mehr Farbstoff wird aus der Cola entfernt.

Ein Zuckerfarbenbild ohne Stift und Pinsel
Das Experiment mit Zuckerwürfeln, Wasser und Lebensmittelfarbe ist ein einfaches, aber spannendes Experiment zum Thema Diffusion und Farbenlehre in der Naturwissenschaft Chemie. Was ist Diffusion? - Dies und vieles mehr soll dir durch diese Experimente klarer werden. Der Zuckerwürfel zerfällt und löst sich langsam im Wasser auf und die Farbe beginnt sich im Wasser zu verteilen. Am Anfang ist sehr viel Zucker in der Mitte der Schale und der farbige, gelöste Zucker befindet sich um den restlichen Zuckerwürfel herum.
Wenn etwas Zeit vergangen ist, verteilt sich der farbige, gelöste Zucker in der gesamten Schale und es bilden sich Schlieren. Ein schönes Muster entsteht. Wenn eine längere Zeit (ca. 30 Minuten) vergangen ist, hat sich der farbige, gelöste Zucker gleichmäßig im Wasser verteilt und es entsteht eine einheitliche, rote Zuckerlösung.

Durchschnittliche Experimentierdauer ca. 25 Minuten

Lessing-Gymnasium Lampertheim
MINT EC, Europaschule, Schulsternwarte, Schwerpunkt Musik und Wassersport, Gütesiegel Begabtenförderung, Schule im Trialog der Kulturen, DELF, Lern- und Ferienagentur.

TOP