Mannheim | Mitmachangebote

Nicht nur sauber, sondern nachhaltig rein!

Kreiere dein eigenes Shampoo und deine Badekugeln! Teste Waschpulver aus und erfahre mehr über die Herstellung von Hygieneartikeln!

Wenn es um Hygieneartikel geht, können wir uns manchmal einfach nicht vorstellen, wie diese ohne Silikone, Mikroplastik oder sogar den Verpackungsmüll auskommen sollen. Wir alle möchten der Werbung glauben und glänzendere, festere, vollere Haare mit schillernden Farbpigmenten haben. Ist es aber auch möglich, dass man sein Shampoo mit einem Minimum an Chemie und ohne Verpackungsmüll herstellen kann? Ja, und wir zeigen dir, wie das funktioniert.

Kreiere deine eigene Shampoo-Bar
Hast du nicht auch schon bei dem ein oder anderen Hygieneartikel gedacht, dass er etwas intensiv riecht, eventuell farblich nicht ganz zu dir passt und vor allem mehr natürliche Inhaltsstoffe enthalten könnte? Außerdem sind die meisten Shampoos flüssig und man muss aufpassen, dass sie beim Fliegen nicht zu groß fürs Handgepäck sind.
Dann haben wir genau das Richtige für dich! Mach dich bereit und designe dein eigenes Shampoo! Du bestimmst, was in deine Bar kommen soll. Gestalte selbst und hole sie nach kurzer Trockenzeit einfach wieder ab – so wird dein nächstes Duscherlebnis natürlich und individuell.

Waschpulver im Praxistest
Aus welchen Bestandteilen besteht Waschpulver und warum wird weiße Wäsche mit der Zeit grau? Welche chemischen Stoffe werden verwendet, damit unsere Wäsche ihre weiße Farbe behält? Schaut es euch unter der UV-Lampe einfach selbst an. Kann man Waschmittel auch selbst herstellen? Braucht man dazu chemische Zusatzstoffe oder ein eigenes Labor? Wir haben es versucht und ihr könnt das Ergebnis begutachten.

Durchschnittliche Experimentierdauer ca. 25 Minuten.

Marie-Baum-Schule Heidelberg
Die Marie-Baum-Schule ist eine berufliche Schule, die in Heidelberg Wieblingen nahe am Neckar auf dem Campus der Beruflichen Schulen liegt. Über 630 Jugendliche und Erwachsene besuchen diese Schule, um ihren Abschluss in den Profilen Gastronomie, Hauswirtschaft, Gesundheit und Pflege sowie Biotechnologie zu machen. In den dort angesiedelten Berufs- und Berufsfachschulen, Berufskollegs und Beruflichen Gymnasien kann ein Hauptschulabschluss, die mittlere Fachschulreife, die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife erworben werden. Als einzige Schule der Region unterrichtet sie Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschaftshelferinnen. Außerdem ist sie dualer Partner bei der Ausbildung der Gastronomie-Berufe im 1. Lehrjahr. Die Marie-Baum-Schule sieht ihre Ziele hauptsächlich darin, jungen Menschen eine berufliche Orientierung zu bieten oder sie auf ein Studium vorzubereiten. Sie fördert nachhaltig eine bunte, moderne und verantwortliche Bildung.

TOP