Mainau | Workshops

Gefahr im Wasser


Workshop 1
Montag, 18. Juli: 9:00 Uhr
Dienstag, 19. Juli: 11:00 Uhr (gebucht)
Mittwoch, 20. Juli: 13:00 Uhr

Anmeldeschluss: 8. Juli 2022
Teilnehmerzahl
(max.): 25

Professorin Dr. Akula ist auf Forschungsreise und ausgerechnet jetzt meldet sich Dr. Aquatius, weil ihn der Notruf eines Kinderferiencamps erreicht hat. Irgendetwas stimmt nicht mit dem nahegelegenen See und seinem Wasser. Das Wasser benötigen die Kinder aber dringend für ihren Alltag im Feriencamp! Vielleicht gibt es einen Weg das Wasser zu reinigen? Und was mag die Ursache dafür sein, dass vermehrt tote Fische im Wasser zu finden sind?
Als Forschungsteam seid ihr nun gefragt! Um dem Mysterium auf den Grund zu gehen, müsst ihr kleine Experimente durchführen und sowie Rätsel lösen. Neben den Forschungsmaterialien von Professorin Dr. Akula steht euch auch die nützliche Technologie der Augmented Reality zur Verfügung, die euch hin und wieder mit digitalen Informationen beim Forschen unterstützt.
Der angebotene Workshop „Gefahr im Wasser“ entstammt aus dem Kooperationsprojekt „ZuKon 2030“ des Schülerlabor Chemie, der Fachdidaktik der Naturwissenschaften und des Green Office (Stabsstelle Nachhaltigkeit) der Universität Konstanz. „ZuKon 2030“ richtet sich insbesondere an Schüler*innen der 5.-7. Jahrgangsstufe und setzt sich interdisziplinär mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen auseinander. Das Projekt wird vom BMBF und Lernort Labor im Zuge des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche" gefördert.

Schülerlabor der Universtität Konstanz
Das Schülerlabor des Fachbereich Chemie der Universität Konstanz bietet Schüler*innen die Möglichkeit schon vor dem Studium Chemie auf vielfältige Weise zu erleben. Der angebotene Workshop stammt aus „ZuKon 2030“, einem Kooperationsprojekt des Schülerlabor Chemie, der Fachdidaktik der Naturwissenschaften und des Green Office (Stabsstelle Nachhaltigkeit) der Universität Konstanz.

TOP