Bremen

Explore Science in Bremen mit 3500 Besucher:innen




Klaus Tschira Stiftung

Bremen/Heidelberg. Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung – Explore Science – in Bremen zum Thema „Chemie" sind auf große Resonanz gestoßen. Rund 3500 Kinder, Lehrkräfte und Familien besuchten die Veranstaltung, die vom 16. bis 18. September zum dritten Mal im Bremer Bürgerpark stattfand.

Insgesamt 19 Mitmachstationen, zwei Schülerwettbewerbe, acht Workshops sowie ein umfangreiches Bühnenprogramm mit Experimentalvorträgen und Science-Shows luden die Besucherinnen und Besucher ein, chemischen Fragestellungen auf den Grund zu gehen. Am Samstag war der Andrang am größten. Viele Familien nutzten diesen Tag, um gemeinsam mit ihren Kindern an den Mitmachstationen im Bürgerpark zu experimentieren.


„Explore Science war in diesem Jahr aufgrund der dynamischen Pandemielage eine besondere Herausforderung. Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung stattfinden konnte", sagt Beate Spiegel, Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung: „Es ist schön zu sehen, dass wir trotz Corona-Einschränkungen viele Menschen erreichen und das Interesse für Naturwissenschaften wecken konnten. Allen Mitwirkenden möchte ich ganz herzlich für ihren Einsatz danken."

Ein beliebter Programmpunkt waren die Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler an den beiden ersten Veranstaltungstagen. Rund 60 Teilnehmende hatten Modelle einer Molekülkette gebaut oder einen Entropieoptimierer konstruiert. Die kreativen Ergebnisse wurden von einer Fachjury bewertet. Die Preisträger und Preisträgerinnen sind unter www.explore-science.info/bremen/wettbewerbe.php abrufbar.

Für einen erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung sorgten unter anderem 20 Partner-Institutionen aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung. Darunter war zum ersten Mal auch eine Partnerschule. Interessierte Lehrkräfte können sich auf der Explore Science-Webseite informieren und bewerben: www.explore-science.info/bremen/partnerschulen.php

Nächstes Jahr findet Explore Science in Bremen vom 8. bis 10. September 2022 statt. Dann dreht sich bei den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung alles um das Thema „Digitale Welten".


Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Sie wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940–2015) mit privaten Mitteln ins Leben gerufen. Ihre drei Förderschwerpunkte sind: Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de


Pressekontakt Explore Science:
Alisa Koch
Telefon: (+49) 6221 533 108
E-Mail: alisa.koch@klaus-tschira-stiftung.de
www.explore-science.info

Explore Science ist auch bei Facebook und YouTube zu finden.

 

TOP